Skip to main content
21.04.2022 Presseinfo

Näch­ster Schritt zur Gestal­tung des Lug­ger­platzes

Von Bürger:innen gestalteter Platz kommt

Der Innsbrucker Gemeinderat hat sich gestern mit einer klaren Mehrheit für die nächsten Schritte zu Umsetzung des Luggerplatz entschieden. Klubobfrau Janine Bex zeigt sich erfreut über die Mehrheit für einen sinnvoll und grün gestalteten Raum im Olympischen Dorf. „Es ist richtig und wichtig, hier ca. 500.000 Euro Förderungen für die Gestaltung eines klimafitten Platzes, der ganzjährig für die 7.000 Anrainer:innen nutzbar ist, abzuholen“, betont die grüne Klubobfrau.

Ziel der Gestaltung des Luggerplatzes, für die im Jänner-Gemeinderat der erste positive Beschluss gefasst wurde ist, den gänzlich mit einer Tiefgarage unterbauten Platz zu einer Fläche zu gestalten, der die Aufenthaltsqualität klar steigert. Er wird der Klimakrise und den Hitzeeffekten Rechnung tragen und somit ein schönes Freiluftwohnzimmer für die Bewohner:innen im Olympischen Dorf schaffen. Dafür wird es einen Bürger:innenbeteiligungsprozess geben – „denn die Anrainer:innen sind die Expertinnen vor Ort und die Gestaltung nach ihren Bedürfnissen steht im Vordergrund“, sagt Janine Bex. Noch vor dem Sommer werden in der Steuerungsgruppe unter Einbeziehung wichtiger Systempartner, der Verwaltung sowie Politik die weiteren Schritte auf dem Weg zur kühlenden Oase besprochen und konkretisiert. Der Kostenrahmen für das zu entwickelnde Projekt beträgt 1,4 Millionen Euro.

Janine Bex

Klubobfrau

Maria-Theresien-Straße 18/1/1330

6020 Innnsbruck

Tel. 0512 5360-1330

janine.bex@gruene.at
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8