Skip to main content
04.05.2022 Presseinfo

Ent­las­tung bei Wohnkosten

Bürgermeister Georg Willi begrüßt Anpassungen und betont Wichtigkeit einer längerfristigen Perspektive

Die Landesregierung hat gestern ein Entlastungspaket in der Höhe von 6,7 Millionen Euro für Wohnkosten vorgestellt. 2,5 Millionen sind für die Wohnbeihilfe, die über die Landesebene abgewickelt werden, vorgesehen. 4,2 Millionen Euro werden von Land, Gemeindeverband und Stadt Innsbruck für die Mietzins-und Annuitätenbeihilfe zur Verfügung gestellt. „Land und Stadt nehmen hier Millionen in die Hand, um akut zu unterstützen“, betont Bürgermeister Georg Willi. Die Erhöhungen bei Mietzins- und Wohnbeihilfe werden mit 1. Juni wirksam, gleichzeitig wird der Kreis jener Menschen, die Unterstützung beantragen können, erweitert. „Wichtig ist, dass hier schnell und so unbürokratisch wie möglich geholfen werden kann“, so Willi. Vergangene Woche fand auf Einladung von Bürgermeister Georg Willi in der Stadt ein Runder Tisch zu den aktuellen Teuerungen statt. Diskutiert wurden hier auch Maßnahmen im Energie- und Mobilitätsbereich. Bis zum Gemeinderat am 23. Juni wird der Stadtchef ein entsprechendes Maßnahmenpaket zusammenstellen. Aktuell sind dafür 2,3 Millionen Euro vorgesehen.

Neben der, angesichts der Teuerungen, akut notwendigen Unterstützung, sei gerade wenn es um das Thema Wohnen geht, aber auch eine längerfristige Perspektive essenziell, betont Bürgermeister Georg Willi. Speziell in der Landeshauptstadt ist der Wohnungsmarkt völlig überhitzt. Erfreut zeigt sich Bürgermeister Georg Willi daher über den Vorstoß von Landeshauptmann Günther Platter in Sachen Leerstandsabgabe – die aktuell vorgesehene Höhe sei zu gering, wie Bürgermeister Georg Willi bereits kritisierte: „Meine Position dazu war stets klar: Die Abgabe muss empfindlich hoch sein. Es ist gesellschaftlich nicht akzeptiert, dass tausende Wohnungen leer stehen, während viele verzweifelt ein leistbares Dach über dem Kopf suchen.“

Georg Willi

Bürgermeister

Maria-Theresien-Straße 18/1/1330

6020 Innnsbruck

Tel. 0512 5360-1330

Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8