Skip to main content
24.03.2024 Presseinfo

Ak­tu­el­le Um­fra­ge: FPÖ auf Platz 1 in Inns­bruck

Drei Wochen vor Innsbruck-Wahl will Bürgermeister Georg Willi Platz 1 zurückerobern

Zum allerersten Mal führt in einer brandaktuellen Umfrage der FPÖ-Kandidat für die Bürgermeister:innenwahl. Die repräsentative Umfrage vor der Innsbrucker Gemeinderatswahl wurde vom 14. bis 20. März im Auftrag der Innsbrucker Grünen durchgeführt. FPÖ-Kandidat Lassenberger hat drei Wochen vor dem Wahlgang den amtierenden Bürgermeister Georg Willi überholt. Er führt mit 21 Prozent vor den 19 Prozent des Amtsinhabers. Der sagt dazu: „Ich will Kickls Durchmarsch durch das Superwahljahr gleich zu Beginn stoppen.“ Willi regiert seit sechs Jahren und ist erster grüner Bürgermeister einer österreichischen Landeshauptstadt.
„Innsbruck ist keine blaue Stadt. Innsbruck ist eine bunte Stadt, die wir nicht den Klimaleugnern und Putinfreunden überlassen. Und genau deshalb werden wir Grüne uns in den kommenden drei Wochen den ersten Platz bei der Gemeinderatswahl zurück erkämpfen. Platz eins gehört nicht der FPÖ, in Innsbruck nicht und in Österreich auch nicht“, zeigt sich Georg Willi kämpferisch.
Auf den weiteren Plätzen hinter den beiden Hauptkontrahenten Willi und Lassenberger liegt in der Umfrage der ehemalige ÖVP-Vizebürgermeister Anzengruber mit 16 Prozent. Staatssekretär Tursky und Stadträtin Mayr sind dahinter mit je 13 Prozent bereits abgeschlagen. Keine:r der weiteren Kandidat:innen hat in der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts IMAD mehr als vier Prozent der Stimmen erhalten. 800 Befragte wurden dafür teils online und teils persönlich interviewt. Bürgermeister Georg Willi kündigt für die kommende Woche die Veröffentlichung weiterer Details aus der Umfrage an. „Sie werden die Karten in der Frage um eine Koalition nach der Wahl neu mischen und für inhaltliche Debatten sorgen“, ist der grüne Spitzenpolitiker überzeugt.
Die Innsbrucker Grünen
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8