Bezirkegruene.at
Navigation:
DI

Gabriele Fischer

Landesrätin, Stv. Bezirkssprecherin und Klub-Ersatzdelegierte für den Landtagsklub
„Tirol braucht eine klare, transparente, partizipative Politik und besonders gelebte Solidarität im Sinne der Menschen! Dafür stehen die Grünen und deshalb bin ich "grün -aktiv".“
Gabriele Fischer

Verantwortlich für

Mitglied Folgender Ausschüsse des Tiroler Landtags

  • Ausschuss für Arbeit, Soziales und Gesundheit
  • Ausschuss für Föderalismus u. Europäische Integration

 BIOGRAFIE

  • Geboren in Lienz, 2 jüngere Geschwister (Sabine und Klaus)
  • Ab 1987 Studium Landschaftsplanung und Landschaftsgestaltung an der BOKU in Wien
  • Ab 1994 als Landschaftsplanerin in verschiedenen Bereichen
  • Ab 1999 öffentlich politisch aktiv
  • Ab 2005 selbständig
  • Zwei Kinder: Rebecca (18) und Clemens (15) 
Ich bin in Lienz geboren und auch dort zur Schule gegangen. Nach der Matura bin ich nach Wien an die BOKU und habe 1987 mit dem Studium der Landschaftsplanung und Landschaftsgestaltung begonnen. Nach Abschluss des Studiums habe ich als Landschaftsplanerin in verschiedenen Bereichen als Angestellte gearbeitet bevor ich mich dann 2005 selbständig machte. Klarerweise wollte ich dazumal auch die Welt retten bzw. unsere Umwelt. Das will ich natürlich auch heute noch. Doch politisch aktiv wurde ich mit einem ganz anderen Thema – nämlich mit dem Thema der Gesundheitsversorgung. Ich initiierte und organisierte tirolweit die erste Plattform für PatientInnenanliegen. Unterstützt wurde ich dabei maßgeblich von den Grünen.In diesem Bereich gibt es noch unendlich viel zu tun, damit alle Menschen den gleichen Zugang zu einer guten medizinischen Versorgung haben und selbstbestimmt und gleichberechtigt daran teilhaben können. Gerade hier sind wir weit von einer solidarischen und transparenten Gesellschaft entfernt, obwohl es sich um eines der wichtigsten Anliegen im Sinne der Menschen handelt. Ich habe zwei Kinder – Rebecca (18) und Clemens (15) – die mich immer wieder auf das Wesentliche zurückführen und mir zeigen, was es noch alles zu lernen gibt.Gemeinsam mit meinem Partner Wolfgang versuche ich das zu meistern und offen zu bleiben für Neues, Spontanes und Kreatives.