Bezirkegruene.at
Navigation:
am 1. August

Leistbares Wohnen muss an erster Stelle stehen!

Georg Willi - Erwarte mir volle Unterstützung von Hörl.


„Ich erwarte mir aus zwei Gründen vom wortgewaltigen Wirtschaftsbundobmann Hörl starke Unterstützung für die Widmung von Vorbehaltsflächen für geförderten Wohnbau. Erstens geht es um leistbares Wohnen, das Hörl sicher ein Anliegen ist. Und zum Zweiten geht es auch um alle Wirtschaftszweige außerhalb der Immobilienwirtschaft. Je höher die Mieten fürs Wohnen und für gewerbliche Nutzungen sind, desto weniger bleibt den Menschen für Konsumausgaben. Auf den Punkt gebracht: Teure Mieten senken die Kaufkraft und schwächen damit die Wirtschaft“, argumentiert der grüne Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi für die Vorbehaltsflächenwidmung in Innsbruck.
 
„Was mich allerdings sehr erstaunt ist die Tatsache, dass FPÖ-Landeschef Abwerzger die Stadt-FPÖ völlig zu vereinnahmen versucht. Leistbares Wohnen war DAS Wahlkampfthema aller Parteien, auch der FPÖ. Wieso sich die Landes-FPÖ auf die Seite jener stellt, die große Baulandflächen besitzen und damit auch spekulieren, geht in meinen Kopf nicht hinein“, so Willi.
 
Die gesetzlichen Möglichkeiten bei der Flächenwidmung müssten angesichts der Mietpreise in Innsbruck voll eingesetzt werden. Innsbruck ist die teuerste Landeshauptstadt Österreichs, wir müssen handeln!“