Bezirkegruene.at
Navigation:
am 9. Februar

Innsbrucker Grüne fordern Aufwertung des Stadtmarketings und aktives Leerstands-Management

Janine Bex - Konstruktive Verhandlungen mit FI, ÖVP, SPÖ und NEOS zu Corona-Wirtschaftspaket.


Die Corona-Pandemie stellt alle vor weitreichende Herausforderungen. Immer drängender wird es, die absehbaren wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Krise auch als Stadt Innsbruck verstärkt in einer gemeinsamen Anstrengung aufzufangen. Die Innsbrucker Grünen haben daher heute mit FI, ÖVP, SPÖ und NEOS ein Wirtschaftspaket für die Stadt Innsbruck verhandelt. „Man spürt, dass etwas weitergeht und wir ziehen alle an einem Strang. Unsere Fraktionen waren sich in den wesentlichen Punkten einig. Welche Maßnahmen das Paket genau umfasst, wird in der nächsten Wochen mit den handelnden Akteur*innen konkretisiert“, so Mitglied der Innsbrucker Grünen im Wirtschaftsausschuss, Janine Bex, zum Ergebnis des ersten Treffens.


Besonders wichtig ist den Innsbrucker Grünen die Aufwertung des Stadtmarketings, das um den Bereich eines aktiven Leerstandsmanagements erweitert werden soll. In diesem Zusammenhang sollen auch Pop-up-Konzepte und andere alternative Bespielungsformen nicht nur in der Innenstadt, sondern auch in den Stadtteilen zum Zug kommen. Für den dringend notwendigen Aufschwung in der Stadt wird es außerdem eine massive Verbesserung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum generell brauchen. Gastgärten sind hier ein wesentlicher Teil der Überlegungen, aber genauso Corona-taugliche Formate aus den Bereichen Kultur und Sport.


„Wir müssen jetzt rasch daran arbeiten, dass die Wirtschaft nach der Coronakrise wieder Fahrt aufnimmt. Deswegen hat Bürgermeister Georg Willi auch die heutigen Verhandlungen einberufen. Leerstand tut einer Stadt nicht gut. Wir wollen daher niederschwellige Bespielungen, die keine Konkurrenz zu den ohnehin krisengeschüttelten Bereichen wie Gastronomie und Handel darstellen, sondern im Gegenteil die Stadtteile beleben. Wenn es attraktive Angebote für die Innsbruckerinnen und Innsbrucker gibt, lädt das zum Flanieren ein und stärkt nicht nur die Wirtschaft, sondern auch unser Gemeinwesen“, appelliert die Gemeinderätin der Innsbrucker Grünen, Janine Bex.