Bezirkegruene.at
Navigation:
am 20. April

Georg Willi: „Wir können es schaffen!“

Georg Willi - Grüne laufen noch 48 Stunden für die Wende in Innsbruck


Bei strahlendem Sonnenschein sind die Innsbrucker Grünen und ihr Bürgermeisterkandidat Georg Willi in die letzten 48 Stunden ihrer Wahlbewegung für die Gemeinderatswahl am 22. April gestartet: „Ich bedanke mich bei allen, die in den letzten Woche diese einzigartige und kraftvolle Wahlbewegung möglich gemacht haben und ich bitte alle Wähler*innen: Geht am Sonntag zur Wahl und bitte schenkt den Grünen und mir euer Vertrauen.“ Es gehe am Sonntag um jede Stimme für ein weltoffenes und fortschrittliches Innsbruck. „Als Bürgermeister will ich als erstes ein Winterticket, ein Maßnahmenpaket gegen Lärm und den Neustart in der Bürger*innenbeteiligung umsetzen!“

„Auch wenn unsere Mitbewerber*innen jetzt mit Unterstellungen versuchen, uns in irgendwelche politischen Ecken zu drängen: Wir stehen konsequent zu unseren Werten, das haben wir in den letzten Jahren im Gemeinderat Tag für Tag unter Beweis gestellt. Und wir haben auch gelernt zusammenzustehen“, interpretiert die Listenzweite und Klubobfrau der Innsbrucker Grünen Uschi Schwarzl die Anwürfe verschiedener anderer Listen und Spitzenkandidat*innen. „Dass Sonja ihre Parteimitgliedschaft zurückgelegt hat, ist schade. Wir danken ihr für ihre grüne Arbeit in den letzten sechs Jahren“, sagt Schwarzl zum Parteiaustritt von Sonja Pitscheider.

„Die Themen geschlechtergerechter Sprachgebrauch und die Gleichberechtigung homo-, bi-, inter- und transsexueller Paare waren und sind für uns immer zentral“, so Schwarzl. „Zudem waren soziale Gerechtigkeit, leistbares Wohnen und der Kampf gegen Diskrimierung für uns nie ein Widerspruch“, ergänzt Bürgermeisterkandidat Willi.

„Die ersten 600 Unterschriften für die Bürger*innenintiative ‚Ehe gleich’, die letztlich zur Öffnung der Ehe durch den Verfassungsgerichtshof ab 2019 geführt hat, wurden von uns in Innsbruck gesammelt“, erzählt der Bundessprecher der Grünen Andersrum Thomas Lechleitner, der auf Listenplatz 5 kandidiert. „Wir sind mit den Innsbrucker Vereinen gut vernetzt und wer die Grünen wählt, kann sicher sein, dass wir die Sensibilisierung im Magistrat, die Unterstützung für Vereine und sichtbare Symbole in der Stadt weiter ausbauen werden.“


Im Anhang finden Sie ein Gruppenfoto (v.l.n.r.: Barbara Neßler, Thomas Lechleitner, Janine Bex, Georg Willi, Zeliha Arslan, Dejan Lukovic, Uschi Schwarzl, Marcela Duftner, Renate Krammer-Stark, Gerhard Fritz) und ein Foto von Georg Willi bei seiner Rede zu Ihrer Verwendung.
​​