Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. Juli

Festival mit Mehrwert für die Stadt

Barbara Neßler - Permakulturhochbeete finden Platz in Bildungseinrichtungen.


Letztes Wochenende fand das Open-Air-Festival Bonanza statt. Neben den internationalen Live-Acts gab es diesmal auch ein Permakulturworkshop. 

Grund genug für die Gemeinderätin Barbara Neßler eine Symbiose zwischen den Veranstaltern und der Stadt Innsbruck herzustellen. „Dieses Festival ist Vielseitig. Mir war sofort klar, dass die dort gebauten Hochbeete sinnvoll genützt werden können, um einen Mehrwert für die Stadt zu erzeugen“, fasst Gemeinderätin Barbara Neßler zusammen. „Umso mehr freut es mich, dass die Hochbeete nun ihren Platz in Bildungseinrichtungen gefunden haben. Dort wird den Kindern die Nähe zur Natur wiedergegeben.“ 

„Permakultur ist eine nachhaltige Form der Landwirtschaft, die zukunftsfähige und ganzheitliche Ökosysteme erhält und erschafft“ führt David Neumann, Leiter des Workshops aus. Bürgermeister Georg Willi ist zufrieden und blickt in die Zukunft. „Ein Projekt das zukunftsfit ist. Der erste Schritt ist getan. Nun können Workshops direkt mit und für Kinder angeboten werden und weitere Hochbeete können entstehen.“

Das bekannte Festival Bonanza fand heuer zum sechsten Mal statt. „Solch ein Kulturfestival ist ein wichtiger Begegnungsort für die jungen Menschen von Innsbruck“, ergänzt Gemeinderätin Neßler.