Bezirkegruene.at
Navigation:
am 29. April

Innsbruck bekennt Farbe

Thomas Lechleitner - Regenbogenzebrastreifen starkes Zeichen für Solidarität und Diversität.


Letztes Jahr, auf Initiative des Grünen GR Thomas Lechleitner, mit mehreren Fraktionen eingebracht und im Gemeinderat mit 40 von 40 Stimmen beschlossen, sind sie endlich da.
Seit kurzem hat Innsbruck zwei Regenbogenzebrastreifen. Diese befinden sich am Übergang Maria-Theresien-Straße zur Altstadt.

„Innsbruck ist eine vielfältige, lebens- und liebenswerte Stadt. Ich freue mich über den prominenten Standort für dieses starke Zeichen der Solidarität und Gleichberechtigung“, so Lechleitner.
Innsbruck unterstützt seit Langem die LGBTIQ* Community und stellt sich offen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung.

Nach wie vor erfahren Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung & Identität physische und psychische Gewalt. „Akzeptanz, Gleichberechtigung und Offenheit können gar nicht genug Platz bekommen. Dazu gehört auch das Sichtbarmachen“, so Lechleitner. „Die Anliegen und Bedürfnisse der LGBTIQ* Community müssen vor den Vorhang geholt und offen diskutiert werden. Nur so können Ausgrenzung und Anfeindungen irgendwann der Vergangenheit angehören.“

Zur symbolischen Eröffnung waren Vertreter:innen des Gemeinderats der GRÜNEN, NEOS, SPÖ, FPÖ, FI sowie ALI vor Ort. Seitens der Vereine HOSI Tirol, Aidshilfe Tirol, Queerbase, Kreuz und queer* und die fabelhafte Dragqueen Sindy Sinful.