Bezirkegruene.at
Navigation:
am 19. September

Mit Innsbrucks Öffis 260x um die Welt

Thomas Lechleitner - „Mehr Lebensqualität durch weniger Abgase und Lärm."

Anlässlich der europäischen Mobilitätswoche, die vom 16.-22. September auch in Tirol (Innsbruck) stattfindet, gilt es, einen Blick auf die Vorteile des öffentlichen Verkehrs zu werfen. Der Grüne Gemeinderat Thomas Lechleitner berichtet erfreut: „Gute und zuverlässige öffentliche Verkehrsmittel sind ein doppelter Gewinn. Sie ermöglichen allen leistbare Mobilität und gleichzeitig schützen sie die Umwelt.“ Stetig werden die Angebote der IVB ausgebaut und so steht beispielhaft die Baustellenfertigstellung in der Defreggerstraße bevor, die für die Anrainer*innen bisher eine enorme Belastung bedeutete.

Es zeigt sich an den IVB-Fahrgastzahlen und an den tirolweit 112.000 verkauften Jahrestickets, dass die Innsbrucker*innen, wie auch Besucher*innen das Angebot öffentlicher Verkehrsmittel gerne annehmen. Die Innsbrucker Öffis befördern im Jahr rund 50 Millionen Personen und legen dabei rund 10,5 Millionen Kilometer zurück –was insgesamt einer Strecke von 260 Weltumrundungen entspricht.

Die Vorteile des vermehrt öffentlichen Verkehrs liegen somit auf der Hand: „Weniger Lärm, weniger Abgase und mehr Raum, den wir nicht für Parkplätze reservieren müssen. Angesichts der sich zuspitzenden Situation darf nicht gezögert werden, wenn es um die Gesundheit und Lebensqualität der Innsbrucker*innen sowie unsere Umwelt geht. Durch den weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrs ist allen geholfen“, so Lechleitner überzeugt.