Bezirkegruene.at
Navigation:
am 24. Jänner

Innsbrucker Grüne wollen Verbesserung für alle Beteiligten statt Alkoholverbot

Georg Willi, Renate Krammer-Stark - Krammer-Stark: "Ohne fundierte Expertise sind wir gegen die Abstimmung im Gemeinderat.

Gerade in den letzten Wochen haben sich wieder verstärkt Anwohner*innen der Mentlvilla mit ihrer Forderung nach einer Verbesserung der Situation bei den Gemeinderät*innen gemeldet. "Um etwas so weitreichendes wie eine Alkoholverbot zu verordnen braucht es belastbare Expertisen", sagt Bürgermeister Georg Willi. "Diese liegen nicht vor. Die bisherigen Stellungnahmen sind sehr dünn, bloße Schätzungen sind als Grundlage für ein Verbot bei Weitem nicht ausreichend. Wir sind im Austausch mit den Anwohner*innen, den Einrichtungen, den Sicherheitskräften und dem Land Tirol und sind kurz davor eine neue Räumlichkeit zu finalisieren, die eine Entlastung bringen soll", bleibt der Bürgermeister bei seiner bisherigen Haltung.


„Bevor keine fundierten Expertisen vorliegen und das Ersatzangebot in die Bewertung mit einbezogen wird, bin ich gegen eine Abstimmung über das Verbot. Gleichzeitig sage ich den Anwohner*innen zu, dass sich die Situation - wenn es wieder wärmer wird - verbessern muss“, so die Klubobfrau der Innsbrucker Grünen, Renate Krammer-Stark. "Wir bleiben darüber gern jederzeit im Austausch mit den Anwohner*innen!"