Bezirkegruene.at
Navigation:
am 10. Februar

Innsbrucker Grüne wollen in Koalition weiterarbeiten

Renate Krammer-Stark - Abwahl von Vizebürgermeister der FPÖ ist Auftakt und Vertrauensbeweis


Die Innsbrucker Grünen lässt die Wahl von Markus Lassenberger von der FPÖ zum 1. Vizebürgermeister weiterhin nicht kalt. Was gestern Bürgermeister Georg Willi klargestellt hat, dass nämlich erst die Abwahl des oppositionellen Vizebürgermeisters die Voraussetzung für eine wieder konstruktive Zusammenarbeit in der Koalition ist, unterstreicht heute die Klubobfrau der Innsbrucker Grünen, Renate Krammer-Stark: "Auch wenn wir uns derzeit mit der Krise rund um uns herum und vielen anderen Themen auseinandersetzen müssen, arbeiten wir auch an einer Wiederherstellung der Vertrauensbasis zwischen den Koalitionspartnern und uns. Für die Innsbrucker Grünen braucht es dazu ein deutliches Zeichen, und das kann nur die Abwahl des FPÖ-Vizebürgermeisters sein."


Die Gesprächsbasis in der Koalition aus Innsbrucker Grünen, FI, ÖVP und SPÖ ist nach wie vor intakt, wie das gelungene Gespräch zum Corona-Wirtschaftspaket gestern gezeigt hat. "Eine wieder verbindliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit für den Rest dieser Gemeinderatsperiode kann es aber nur geben, wenn Fehler eingestanden und der dadurch entstandene Schaden - wenn möglich - saniert werden. Hier ist eine Sanierung nicht nur möglich, sondern erforderlich. Wir haben unseren Beitrag dazu in vielen Gesprächen auf allen Ebenen geleistet. Jetzt sind für uns FI, ÖVP und die SPÖ am Zug!"