Bezirkegruene.at
Navigation:
Dr.in

Renate Krammer-Stark

Klubobfrau
„Es gibt keine einfachen Antworten auf die vielfältigen Fragen unserer Zeit. Und für die richtigen Antworten gilt es zusammenzuarbeiten - das verstehe ich als meinen politischen Auftrag!“
Renate Krammer-Stark

klubobfrau

Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Wohnungsvergabe


Verantwortlich für

Mitglied Folgender Ausschüsse des Innsbrucker Gemeinderats

  • Ausschuss für Stadtentwicklung, Wohnbau und Projekte
  • Ausschuss für Soziales und Wohnungsvergabe
  • Ausschuss für Bildung und Gesellschaft
  • Ausschuss für Bürger*innenbeteiligung, Petitionen und Zivilgesellschaft

Ersatzmitglied Folgender Ausschüsse des Innsbrucker Gemeinderats

  • Kontrollausschuss
  • Personalausschuss
  • Rechts-, Ordnungs- und Unvereinbarkeitsausschuss
  • Ausschuss für Sport und Gesundheit
Meet and Dance - das Integrationstanzfest 2014
  • Der glueckbringende Freitag
  • 5 Eckpunkte für Innsbrucks Zukufnt
  • 5 Eckpunkte für Innsbrucks Zukufnt
  • Meet and Dance - das Integrationstanzfest 2015
  • Meet and Dance - das Integrationstanzfest 2015
  • Meet and Dance - das Integrationstanzfest 2015
  • Meet and Dance - das Integrationstanzfest 2012
  • Wahlkampfauftakt 2012

INTERVIEW​

Wer ist dein politisches Vorbild?

Zu dieser Frage ist mir zuallererst Mahatma Gandhi eingefallen. Als Jugendliche war ich fasziniert von seiner Art die Welt zu sehen und mit Menschen umzugehen. Als ich 1996 an seinem Grab gestanden bin, das in Wirklichkeit ein großer Park mitten im lauten Neu Delhi ist, habe ich mir gedacht, so müsste sich die Welt anfühlen - friedlich und sonnig, frei von Zwängen und Angst.​

Warum engagierst du dich in der Politik?

Weil ich nicht darauf warten möchte, dass sich die Dinge ändern, sondern mitgestalten will. Wir Grüne haben einen gesamtgesellschaftlichen Anspruch, eine Idee von der Welt ohne Unterdrückung und Ausbeutung, ohne Gewalt und Elend. Diese zu verwirklichen, da möchte ich aktiv dabei sein. ​

Was ist dein Herzensprojekt?

Das waren und sind weiter vernetzte, alternative Wohnformen. Wir leben in einer schwindelerregenden Zeit, in der es oft schwierig ist, sich zu orientieren um herauszufinden, was wirklich wichtig ist - für mich ist das, nicht allein zu sein, Dinge gemeinsam angehen zu können und damit die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Gemeinsam sind wir mutiger und stärker, das ist eine Erfahrung, die ich im gemeinschaftlichen Wohnen jeden Tag mache.​


BIOGRAFIE

Geb. 1971 in Schwarzach im Pongau/Salzburg, verheiratet, 2 Töchter. Beruflich tätig bei FreiRaum, einem Bildungsprojekt mit Schwerpunkt Menschen mit Behinderungen des Vereins TAfIE in Wattens, Organisatorin des Integrationsballs B4ALL in Innsbruck. Mitbegründerin der Initiative "Vernetzt Wohnen - Innsbruck Tal-Lage" und bald Bewohnerin des 1. Gemeinschaftlichen Wohnprojekts in Innsbruck "Haus im Leben". Seit 2006 Gemeinderätin für die Innsbrucker Grünen, Arbeitsschwerpunkte Bildung, Integration, Soziales, SeniorInnen, Wohnen und Stadtentwicklung. Seit 2012 Vorsitzende des Ausschusses für Bildung und Gesellschaft der Stadt Innsbruck.​